Fleisch und Nachhaltigkeit: Eine Chance für neues Denken

 

Wenn es um die Debatte „Fleisch und Nachhaltigkeit“ geht, dann ist vor allem die industrielle Fleischproduktion gemeint. Denn der alte Werbeslogan der CMA „Fleisch ist ein Stück Lebenskraft“ hat dann Bestand, wenn das Tier in gesunden Lebensumständen regional aufwächst und seine Schlachtung mit Achtsamkeit und Würde vollzogen wird. Darauf achten wir!

Die Herstellung von qualitativ hochwertigen und sicheren Lebensmitteln geht nicht ohne den Einsatz von Energien. Wer dabei zu viele Ressourcen verbraucht, entzieht der kommenden Generation die Lebensgrundlage. Nachhaltiges Wirtschaften gehört bei TIMM zum Selbstverständnis.